Gemeinde Leipheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Freizeitanlagen

Fußballgolf Schwaben

Fußballgolfanlage

Fußballgolf ist eine Kombination aus den Ballsportarten Fußball und Golf. Beim Fußballgolf ist es das Ziel, den Ball mit dem Fuß  (ohne Einsatz eines Schlägers) mit möglichst wenigen "Abschlägen/Kicks über verschiedenste Hindernisse am Ende einer jeden Bahn einzulochen.

Weiter Informationen finden Sie unter: www.fussballgolfanlage-schwaben.de

Gartenhallenbad Leipheim

Gartenhallenbad

Das Gartenhallenbad Leipheim gehört zu den beliebtesten und attraktivsten Bade- und Freizeiteinrichtungen im Landkreis Günzburg. Hier ist für die gesamte Familie etwas geboten: 82-Meter-Rutsche, beheiztes Außenbecken mit Massagedüsen und Strudeln, Kinder- und Nichtschwimmerbereich, großes Schwimmbecken, Saunalandschaft und eine großer "Garten" zum Spielen.

Weitere Informationen unter www.hallenbad-leipheim.de

Trimm-Dich-Pfad Leipheim

Trimm-Dich-Pfad

Der Trimm-Dich-Pfad ist 1985 als Gemeinschaftsprojektt der Stadt Leipheim,  dem Fliegerhorst und einigen Leipheimer Unternehmen entstanden. Er ist 2500 Meter lang und führt durch den Wald oberhalb der Donau-Altwässer Richtung Günzburg. Start und Ziel befinden sich in der Sudetenstraße hinter den Außenanlagen der Güssenhalle.

Skateranlage Sudetenstraße

Skater-Anlage

Auf der Skateranlage an der Sudetenstraße, hinter der Güssenhalle, können Skater jeden Alters ihre Tricks und Sprünge an verschiedenen Hindernissen üben.

Einmal im Jahr findet doch auch der Skater-Contest in Zusammenarbeit mit dem Leipheimer Jugendhaus Boxxx stattt.

Bolzplatz

Bolzplatz

Einen tollen Bolzplatz finden Freizeitkicker zwischen Sudeten- und Andreas-Weiß-Straße an der Güssenhalle. Der Bolzplatz darf täglich, außer Sonn- und Feiertags, von 08:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 20:00 Uhr von Kindern unter 16 Jahren genutzt werden.

Nordic Walking

Nordic Walking

Drei ausgeschilderte Nordic-Walking-Routen gibt es am Landgasthof Waldvogel von Leipheim aus in Richtung Bubesheim. Die 8, 6,5 und 5,5 Kilometer langen Strecken entstanden Anfang 2005 auf Initiative einer Nordic-Walking-Gruppe aus Wasserburg und dem Gastwirt Gebhard Ihle. Ausgeschildert sind die Rundwege vom Parkplatz des Gasthofes mit kleinen Holzschildern. Natürlich dürfen auch Jogger die Strecken nutzen.