Gemeinde Leipheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles

12. Leipheimer TastenTage

Bernd Glemser wird am 13. Oktober die TastenTage im Leipheimer Zehntstadel musikalisch eröffnen.  FOTO: Werner Kmetitsch
Bernd Glemser wird am 13. Oktober die TastenTage im Leipheimer Zehntstadel musikalisch eröffnen. FOTO: Werner Kmetitsch
Der Mozart-Spezialist William Youn beschließt die TastenTage am 28. Oktober.  FOTO: Irène Zandel
Der Mozart-Spezialist William Youn beschließt die TastenTage am 28. Oktober. FOTO: Irène Zandel

Mit den TastenTagen hat der Leip­heimer Zehntstadel eine kleine, feine Klavierkonzert-Reihe etabliert, die unterschiedliche Facetten der Kla­vier­musik auf die Bühne bringt und sich zum kulturellen Highlight mit regionaler Strahlkraft gemausert hat.
Auf vierzehn Tage verteilen sich vier Klavier-Abende, eine Matinee und eine Kunst-Ausstellung im Foyer des Zehnt­stadels. Am 13. Oktober feiert der Zehntstadel die Eröffnung der 12. Leipheimer TastenTage. Zunächst um 19 Uhr mit der Vernissage einer Kunst-Ausstellung von Jürgen Palmer, der freier Künstler und Grafiker ist und u.a. das grafische Erscheinungsbild des Zehntstadels prägt.
Die musikalische Eröffnung der TastenTage schließt sich um 20 Uhr an, wenn der internationale Elite-Pianist Bernd Glemser im fast schon intimen Rahmen des Bürgersaals Werke von Mendelssohn Bartholdy, Rachmaninoff und Chopin interpretiert. Das Jorge Luis Pacheco Trio bietet am 14. Oktober inspirierenden Latin-Jazz; eine Fusion aus zeitgenössischem Jazz und karibischem Temperament.
Zu seiner Matinee mit dem Titel „Das Familienalbum“ heißt Tobias Wahren am 22. Oktober auch Familien mit Kindern herzlich willkommen, wenn er Werke von bekannten und weniger bekannten Meistern zum Thema Familie spielt und unterhaltsam kommentiert. Für kleine Konzert­be­sucher gibt es nach der Pause im Foyer ein Kreativ-Programm mit Kunst­pä­dagogin Tanja Holzhauser.
Mitreißend und schwungvoll wird es bei dem Boogie Woogie & Piano Blues-Konzert von Martin und Sabine Pyrker am 26. Oktober.
Am 28. Oktober enden die TastenTage mit einem Solorezital des Mozart-Spezialisten William Youn. Seine Einspielung sämtlicher Klaviersonaten von Mozart hat der in München lebende, gebürtige Koreaner gerade vollendet. Die insgesamt fünf Alben sind bei Oehms Classics erschienen, mit Preisen ausgezeichnet und in der Presse hochgelobt. In Leipheim stellt Youn zwei Mozart-Sonaten und eine Sonate von Schubert vor.
Das Restaurant im Zehntstadel ist an jedem Veranstaltungstag geöffnet.
(PM Zehntstadel)