Gemeinde Leipheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles

Nausteg wieder frei

Seit dem 8. August lief die Steggasse in Riedheim ins
Seit dem 8. August lief die Steggasse in Riedheim ins "Leere", der alte Steg wurde abgebaut. Am 9. Oktober "flog" der neue Steg über die Nau ein.

Kaum 15 Minuten dauerte es, bis der Steg mit dem Kran vom Lkw  auf die Fundamente gehoben wurde.

Eine schnelles und gutes Ende, für eine lange Vorgeschichte. Bereits 2003 wur­de im Rahmen einer Brückenprüfung, die die Stadt regelmäßig durchführen lassen muss, festgestellt, dass der Steg über die Nau erneuert werden muss. Gerne wären die Riedheimer bereit ge­wesen, selbst bei der Ertüchtigung des Steges Hand anzulegen, doch das Gut­achten sagte aus, dass der „Steg nicht mehr zu ertüchtigen sei“ und darüber konnte sich die Stadt Leipheim nicht einfach hinwegsetzen.


Genau vor einem Jahr in der Ok­tobersitzung des Stadtrates kam es zur endgültigen Abstim­mung. Damals standen Kosten von rund 140.000 Euro für die Erneuerung des Steges im Raum. Trotz dieser enormen Kosten stimmte der Stadtrat mehrheitlich für die Er­neu­erung. Auf Initiative des Bauamtes wurde dann nochmals eine andere Bau­weise geprüft, so dass schließlich ein Steg in Aluminium-Bau­weise mit Holz­geländer bei der Firma pml GmbH aus Singen für rund 49.000 Euro in Auftrag gegeben wurde.

Dank der punktgenauen Anpassung der alten Fundamente durch die Firma Herbert Schmid aus Riedhausen konnte der 3950 Kilo­gramm schwere Steg am 9. Oktober problemlos mit dem Kran an seinen Platz gehoben werden. Inklusive aller Kosten (Abbruch, Ingenieurleistungen, Statik etc) belaufen sich die Kosten nun auf 79.800 Euro.