Gemeinde Leipheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Amtliche Bekanntmachungen

Alle Amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Leipheim finden Sie auch an den städtischen Anschlagtafeln:

In Leipheim:

  • Rathaus. Marktstr. 5, Foyer EG
  • Von-Richthofen-Str., vor Haus-Nr. 8 (Volksbank)
  • Wallgrabenstr., zwischen Haus-Nr. 25 und 27 (ehemaliges Postgebäude)
  • Ulmer Str., Ecke Schloßhaldenring (Einfahrt Leipheimer Hof)
  • Riedheimer Str., Ecke Unterwörthweg (Nähe Sportplatz)

In Riedheim:

  • Am Anger, Bushäuschen

In Weißingen:

  • Ortsstr., am Feuerwehrhaus

Wochenmarkt - gefragt wie nie!

Ein Wochenmarkt-Besuch ist auch zu Corona-Zeiten kein Problem - Maskenpflicht und eingehaltene Abstände sorgen jeden Freitag von 7 bis 12.30 Uhr für ein sicheres Einkaufserlebnis.
Ein Wochenmarkt-Besuch ist auch zu Corona-Zeiten kein Problem - Maskenpflicht und eingehaltene Abstände sorgen jeden Freitag von 7 bis 12.30 Uhr für ein sicheres Einkaufserlebnis.
Im Winter sorgten die frisch gebrannten Mandeln der Familie Straub für etwas Weihnachtsmarkt-Stimmung in Leipheim.
Im Winter sorgten die frisch gebrannten Mandeln der Familie Straub für etwas Weihnachtsmarkt-Stimmung in Leipheim.

Der Wochenmarkt in Leipheim wird immer beliebter - und bietet immer wieder Neues.

Der Wochenmarkt in Leipheim lebt von seinen Händlern - denn diese bieten regionale Produkte in bester Qualität. So beispielsweise am Gemüsestand von Hans Winkler. Er steht jeden Tag noch selbst auf seinen 10 Hektar Anbau­flächen. Gemeinsam mit seiner Frau, seinem Sohn und zwei Angestellten wird das Gemüse und Obst frisch geerntet. Viel Arbeit steckt auch hinter den beim Geflügelhof Frey angebotenen Produkten. Es wird viel Wert auf gute Lebensbedingungen der angebotenen Hühner gelegt: Alle haben ausreichend Freilauf, bevor sie zum richtigen Zeit-punkt geschlachtet werden. Die 90 Gänse für die Winterzeit nennen ganze zwei Hektar ihr eigen, auf dem sie sechs  Monate frisches Gras fressen dürfen.
Immer wieder gibt es aber auf dem Wochenmarkt auch besondere Aktionen: Ende November war zum Beispiel der „Advents­basar“ des Eltern­beirats der Kindertagesstätte „Raupe Nimmersatt” zu Gast. Adventskränze und Dekogegenstände fanden zahlreiche Käufer - der Erlös kommt den Kin­dern zugute. Am Wunschbaum hatten die einzelnen Gruppen Wünsche angebracht, die von Spendern erfüllt werden konnten. Auch der Historische Arbeits­kreis spendete für den Verkauf selbstgebastelte Teelichtständer - ein schönes Zeichen der Verbundenheit der älteren Bürger mit den kleinen Leipheimern!

Das Ergebnis der Arbeit von fleißigen Eltern und Erzieherinnen der Kindertagesstätte
Das Ergebnis der Arbeit von fleißigen Eltern und Erzieherinnen der Kindertagesstätte "Raupe Nimmersatt" konnte am Wochenmarkt im November für den guten Zweck gekauft werden.
Der
Der "Wunschbaum" der Kindertagesstätte "Raupe Nimmersatt" stand nach dem Wochenmarkt noch bis Weihnachten in der Postfiliale Wolf, damit auch die letzten Wünsche erfüllt werden konnten.