Gemeinde Leipheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles

Schwierige Aufgaben

Die musikalische Umrahmung des Neu­jahrsempfang übernahmen
Die musikalische Umrahmung des Neu­jahrsempfang übernahmen "Die Fexxer" aus Neumarkt in der Oberpfalz.
Hauptkommissar Dieter Blösch stellte gemeinsam mit seinem Kollegen im Rahmen des Neu­jahrsempfang die Aufgaben der Polizei vor und berichtet von Erfahrungen.
Hauptkommissar Dieter Blösch stellte gemeinsam mit seinem Kollegen im Rahmen des Neu­jahrsempfang die Aufgaben der Polizei vor und berichtet von Erfahrungen.

Kein Jahresauftakt ohne Neu­jahrs­empfang! Am 10. Januar lud die Stadt Leipheim Ehr­en­amtliche, Jubilare und Unter­neh­mer der Stadt in den Zehnt­sta­del ein.

„Zu jedem Jahreswechsel gehört dazu, dass man das alte Jahr Revue passieren lässt“, sagte Bürgermeister Chris­tian Konrad in seiner Ansprache und warf einen Blick zurück auf das Jahr 2018 aus Sicht der Stadt Leipheim.

Dabei stellte er voran die politische Land­schaft, die sich u.a. durch die Land­tagswahl in Bayern verändert hat. Die Aufgaben wie Kinder­gar­ten­plätze schaffen, Digitalisier­ung an Schu­len, aber auch kommunale Ver­pflichtungen wir Straßenausbau seien enorm, und man brauche die Unter­stützung der Abgeordneten. Zwar seien die Förder­programme von Bund und Land vielfältig, aber insgesamt brauchten vor allem kleine und mittelgroße Städte mehr Geld, um die Aufgaben, die von Bund und Land an die Kommunen gegeben werden, finanzieren zu können.

„Viele neue Herausforderungen, ständig neue Themen und schwierige Aufgaben (...), die man nicht nur mit populistischen Sprüchen lösen kann“, stünden bevor, erklärte Chris­tian Konrad. Daneben stehen speziell für Leipheim 2019 die Schaf­f­ung von kostengünstigem Wohnraum und die Verlegung der Autobahnanschlussstelle im Fokus. Ebenso wird die Stadt weiterhin der geplante Flutpolder beschäftigten. Für alle Themen bat der erste Bürgermeister vor allem um einen sachlichen Dialog und eine konstruktive Zusammenarbeit.

Im Rahmen des Neujahrs­em­pfangs erhielten auch die Polizei­haupt­kommissare der Polizeiinspektion Günz­burg Dieter Blösch und Jürgen Petter das Wort. Sie stellten die Aufgaben der Polizei vor und berichteten von ihren Erfahrungen im Umgang mit Bürgern. Anhand eines „Beispieltages“ erklärten sie ihren Tagesablauf. Als Beispiel diente der Kinderfestsamstag im vergangenen Jahr. Zu 26 Einsätzen wurden die Polizisten gerufen, zehn davon in Leipheim. Die Bandbreite der Einsätze ist groß. Zu den Aufgaben der örtlichen  Polizei gehören die Verkehrs­unfallauf­nahme, Straftaten ermitteln, Veran­staltungen betreuen, Fahndungen, Ver­kehrs­überwachung, Schreibarbeiten aber auch Prävention. „Wir wollen, dass weniger passiert“, so Hauptkommissar Blösch. Insgesamt ist die PI Günzburg auf 5831 Einsätze gekommen. 2192 Straftaten wurden verübt. Die Auf­klär­ungsquote liegt bei 67,8 %.

Ein Problem sei jedoch, die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Polizeibeamten. Allein im Polizei­bezirk Schwaben Süd/West gab es 594 Fälle von Gewalt gegen Polizeibeamte.
Bürgermeister Konrad dankte den Hauptkommissaren und appellierte, die Arbeit der Polizei mehr zu schätzen.