Gemeinde Leipheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles

Städtepartnerschaft

Köszönöm Fonyod - Dankeschön Fonyod
Schüleraustausch der Mittelschule Leipheim vom 08. April 2019 bis 12.April 2019 mit der Partnerstadt Fonyod am Plattensee in Ungarn
 
Aufgeregt versammelten sich pünktlich um 7.00 Uhr am frühen Morgen 28 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 7 vor ihrem Schulgebäude in Leipheim, um ihre große Reise nach Ungarn in die Partnerstadt Fonyod zu starten. Nach 12 Stunden Busfahrt erreichten die Kinder zusammen mit ihrem Begleitteam Stefanie Schmid, Adalbert Sedlmeier, Rieke Ammicht und Angelika Thome die Schule in Fonyod.

Alle wurden sehnsüchtig von den ungarischen Kindern und Eltern erwartet und die Gastfamilien nahmen ihr Gastkinder mit nach Hause. Glücklich und zufrieden nach einer guten Nacht bei sehr netten und gastfreundlichen Familien, trafen sich alle deutschen Schüler am nächsten Morgen zum Ausflug nach Budapest. Dort wurde das Parlamentsgebäude mit Führung besichtigt, die Innenstadt auf eigene Faust erkundet und bei herrlichem Wetter die Burg oberhalb der Stadt besucht und erwandert. Sehr beeindruckt waren alle von den mächtigen Gebäuden und der Geschichte, die sich dahinter verbirgt. Abends war Essen, Erzählen und Spielen in den Gastfamilien angesagt, um am nächsten Tag fit für den Stadtrundgang in und um Fonyod zu sein.Zusammen mit den ungarischen Gastkindern und zwei Lehrkräften bekamen alle eine Führung durch die wichtigen Gebäude in Fonyod, aber am schönsten war für alle der Spaziergang am Strand des schönen Plattensees. Anschließend mussten die ungarischen Schüler wieder in die Schule zum Unterricht, während wir zu der nahe gelegenen Burg Sümeg fuhren, dort die Burg besichtigten, ein tolles Rittermahl einnahmen und die Ritterspiele verfolgen durften. Das war ein tolles und aufregendes Erlebnis! Sehr müde, aber glücklich gingen alle wieder nach Hause zu ihren Gastfamilien.

Der dritte Tag stand ganz unter dem Zeichen Museumsbesuch. Das Helikonmuseum in der in der Nähe liegenden Stadt Keszthely mit zahlreichen Ausstellungen versprach einen abwechslungsreichen Vormittag. Beeindruckend war die barocke Ausstellung mit vielen Gegenständen aus dem 18. Jahrhundert. Am Nachmittag erwarteten die Gastelten ihre Schützlinge im schuleigenen Aufenthaltsraum zum Ostereiermalen, Basteln und Tanzen. Es war ein sehr vergnüglicher Nachmittag mit einem abwechslungsreichen Programm. Und schon hieß es wieder Abschied zu nehmen. Gemeinsam mit den ungarischen Kindern, dem Bürgermeister, dem Schulleiter und dem ungarischen Deutschlehrer gab es ein leckeres Abendessen, viele Reden, Abschiedsgeschenke und Umarmungen.

Am Freitag wurden einige Tränen verdrückt und Wehmut begleitete den Anfang der Heimreise. Alles waren sich einig: das waren super Tage in Ungarn, alle freuen sich auf den Gegenbesuch der ungarischen Kinder im nächsten Jahr. Danke für die beeindruckende Gastfreundschaft, danke für ein tolles Programm, danke für die Liebenswürdigkeit, danke für eine gelebte Schulpartnerschaft, danke Fonyod, danke Leipheim!

Angelika Thome